Kanu-/ Kajakverleih in Dargun             

Tel. 039959/27725

Fahrradverleih Dargun    Ruderbootverleih        direkt am Klostersee Draisinenstation Dargun                  

Tel.:  039959/27408

Werner Janschik Demminerstrasse 28 Tel.039959/20871

Dargun und die wunderschöne Landschaft der Mecklenburgischen Schweiz

Nähere Umgebung des Hauses:

Der nahe gelegene Wald bietet hervorragende Wandermöglichkeiten und auch "Wasserratten" kommen am 300 m entfernten 23 ha großen Klostersee mit dem schönen hellen Sandbadestrand auf ihre Kosten. Für ein maximales Badevergnügen sorgen 2 Rutschen und eine Sprungbrettanlage vor Ort. Neben vielen Spielmöglichkeiten für die Kleinen werden Sportgeräte, Ruder-und Tretboote im Ausleih angeboten.

 

 

Der Klostersee ist ein künstlich angelegtes Gewässer, das entstand als die Zisterziensermönche des Klosters Dargun den Röcknitzbach anstauten. Hier besteht die Möglichkeit zum Baden, Boot fahren, Angeln etc. . Das Zentrum der Stadt Dargun bietet gute Einkaufsmöglichkeiten (Netto & Norma liegen ca. 500 m entfernt von unserem Ferienhaus), verschiedene Gaststätten, Hotels und Restaurants. 

Badestrand am Klostersee

Dargun ist eine Kleinstadt mit ca. 4000 Einwohnern, gelegen am Rande des Peenetales.  Der Name Dargun erlangte Bedeutung durch ein 1172  gegründetes Zisterzienserkloster mit Klosterkirche. Nach der Säkularisierung des Klosters gegen Ende des 16.Jahrhunderts übernahmen die Fürsten aus dem Haus Mecklenburg-Güstrow das Kloster und bauten es im Zeitraum von ca. 200 Jahren zum Schloss um. 1873 wurde im Schloss die erste Ackerbauschule des Landes Mecklenburg eingerichtet. 1854 entstand aus den bis dahin eigenständigen Orten Röcknitz, Neubaute und dem Schlossbezirk der Flecken Dargun, der 1875 Gemeinde wurde. 1938 erhielt Dargun das Stadtrecht.  In den letzten Kriegstagen fielen sowohl das Schloss  als auch die Kirche einem Brand zum Opfer. Seit 1979 steht die ehemalige Kloster-/Schlossanlage unter Denkmalschutz und wird seit 1991 gesichert. Heute beherbergt der Torbereich die Stadtinformation, die Stadtbibliothek und einen Ausstellungsraum.

 

Große Konzerte von Jazz bis Klassik bringen Leben in die alten Mauern der Kloster- und Schlossanlage. Erlebnisreiche Themenabende unter dem Motto „Die Klosterbrüder sind wieder da!“ laden zum verweilen ein. Die Gäste schlüpfen dazu in Mönchskutten. Im Anschluss an die abendliche Führung wird neben dem Klosterschmaus nach Mönchsart auch ein dunkles Klosterbräu gereicht, dass in der modernen Darguner Brauerei gebraut wird. Sie erfahren Spannendes und Unterhaltsames aus dem Leben der Mönche und ihrem Alltag im Kloster. Nähere Informationen erhalten Sie im Cafe im Kornspeicher (039959/27692) und bei der Stadtinformation Dargun (039959/22381).

Im Schlosspark steht der Pavillon dem Standesamt für Eheschließungen zur Verfügung. Im ehemaligen Gästehaus des Klosters ist das städtische Museum untergebracht und im Klosterspeicher lädt ein Bistro zum Verweilen ein. 

Der alte  Ortskern von Dargun ist erhalten geblieben und bestimmt mit einem Neubaugebiet und einem Gewerbegebiet das heutige Bild der Kleinstadt. 

Buchen- und Mischwälder umgeben den  Ort und bieten gute Erholungsmöglichkeiten. Auf Rad-und Wanderwegen kann die Umgebung  der Stadt erkundet werden.

Viele schöne Plätze wie z.B. der neue Hopfengarten, der Strand des 23 ha großen Klostersees und die Natur-Erlebnis-Landschaft in der Kloster- und Schlossanlage bieten Erholung pur.

Im Gewerbegebiet Dargun führt eine  Brauerei die Alte Tradition des Bierbrauens fort und lädt auf Anmeldung zu einem Rundgang ein.

Uns lütt Museum", das eingerichtete Heimatmuseum, gibt Auskunft über Arbeits- und Lebensweise im alten Mecklenburg.

Der alte Bahnhof Dargun wurde in den letzten Jahren renoviert und zur Pension mit Cafe umgebaut. Hier kann man im Sommer jeden Tag  ab 14 Uhr in der Sommerwartehalle Kaffee und selbstgebackenen Kuchen genießen. Außerdem befindet sich im Alten Bahnhof Dargun ein Kanuverleih. - Genaue Angaben und Preise finden Sie auf der Homepage vom Bahnhof Dargun- .

Der alte Bahnhof befindet sich direkt an der Draisinenstation.

In einer kleinen Seifensiederei  können Sie handgemachte Naturkosmetik aus hochwertigen Ölen und natürlichen Zutaten erwerben oder beim Darguner Klosterfogt Hartwig in seiner Manufraktur handgemachte Schokoladentrüffel, Kräuterliköre nach historischen Familienrezepten und viele andere Leckereien kosten.   

Gute Straßen-, Bus- und Bahnverbindungen ermöglichen Ausflüge an den Ostseestrand und zu historischen Sehenswürdigkeiten.

Die Gaststätten der Stadt Dargun und Umgebung gewährleisten eine gute Versorgung der Urlauber und Gäste mit frischem Fisch und anderen Mecklenburger Spezialitäten.

Mehr Informationen über die Stadt Dargun finden sie hier!!  oder auf www.dargun-info.de               

Spielgeräte am Badestrand

Kloster- und Schlossanlage Dargun

Kloster- und Schlossanlage Dargun

Badestrand mit Umkleidekabinen

Blumencafe in der Schlossstrasse

Hopfengarten

Bahnhof Dargun mit Cafe

Rathaus Dargun

Cafe und Klosterladen an der Schlossruine Badestrand am Klostersee Ruhiger Platz am Klostersee

Peene Gelbes Tor  Tretboote am Klostersee
     

Die Mecklenburgische Schweiz

- das sind Hügel, Wälder, Flüsse und Seen.

Ob Sie Rad fahren, reiten, wandern, baden, angeln, segeln, surfen oder Kunst und Kultur genießen möchten - die wunderschöne  Landschaft bietet Erholung pur und jede Menge Gelegenheit, die Seele baumeln zu lassen.

Entdecken Sie das Leben einer fast unberührten Natur.

Genießen Sie die Ruhe und Entspannung auf den Seen, Kanälen oder dem Fluss. Lernen Sie die Mecklenburgische Schweiz von seiner schönsten Seite kennen. Egal ob mit dem Kanu, dem Paddelboot, dem Kajak, dem Ruderboot mit und ohne Motor.  Sie werden fasziniert sein vom  Kummerower See und dem längsten Fluss Mecklenburg-Vorpommerns, der Peene.

Aber auch wer keine „Wasserratte“ ist, kann die Schönheiten unserer Schweiz erkunden. Mit einem Fahrrad können Sie auf gut ausgebauten und ausgeschilderten Radwegen die Seen mit ihren Angel- und Badestellen erreichen.

Beim Fahrradverleih  Manfred Köhn, Diesterwegstr.2 ,Tel. 039959/27552 oder 0173 8086571    und Fahrradverleih Werner Jantschik, Demminer Str. 28, Tel. 039959/20871 in Dargun können Sie sich ein passendes Fahrrad ausleihen.

Nicht weit entfernt liegt die alte Hansestadt Demmin. Hier fließen mehrere Flüsse zusammen, in denen mehr als 35 verschiedene Fischarten vorkommen.